Lehrpersonen

Cecilia Albert
+43 664 148 7376
ceal@mswberg.ch

Rebekka Bonderer
+41 81 330 77 20
rebo@mswberg.ch

Leposava Büchel
+423 792 96 45
lebumswbergch

Martin Degasper
+43 664 240 40 11
made@mswberg.ch

Gabi Elsensohn
+43 681 20 400 167
gafe@mswberg.ch

Barbara Gomez
+41 79 964 72 21
bago@mswberg.ch

Patricia Hatvani
+41 78 923 19 75
paha@mswberg.ch

Willemien Langenkamp
+43 699 161 11967
wila@mswberg.ch

Nadja Nigg
+41 79 736 83 58
nani@mswberg.ch

Anja Oberfrank
+43 650 200 3612
anob@mswberg.ch

Katharina Shimahara
kash@mswberg.ch

Rita Tinner
+41 77 419 76 78
rits@mswberg.ch

Zusatzfächer

Musikalische Grundschule

Die Musikalische Grundschule (MGS) ist als obligatorisches Fach in einem Zweijahreszyklus in den Stundenplan der Schulgemeinden vom 2. Kindergarten und der 1. Klasse integriert und findet in den verschiedenen Schuleinheiten der Region Werdenberg statt. Der Unterricht wird von den MGS Lehrkräften der Musikschule Werdenberg erteilt und soll eine Ergänzung und Vertiefung des laufenden Musikunterrichts der Schulen sein.

Die MGS dient der Förderung von musikalischen Erfahrungen und als Vorbereitung für den Instrumentalunterricht. Um einen fachgerechten Unterricht durchzuführen, benötigt es eine entsprechende Raumgrösse, genügend Instrumente und Rhythmikmaterial. Die Kinder erfahren die Freude an ihrem Körper mit Stimme, Bewegung, Rhythmus und Tanz. Eigene gestalterische Vorstellungen werden verwirklicht im spontanen Improvisieren oder nach einem festgelegten Konzept von Musik und Bewegung. Es wird ein Repertoire an Spielen, Liedern, Texten, Tänzen und rhythmischen Formen erlernt. Musikalische und rhythmische Formen werden bildnerisch gestaltet.

Schwerpunkte:

Schulung des Singens und Sprechens: Sprachrhythmus, Rhythmussprache, Melodien und Rhythmen erfinden. Lieder, Gedichte, Sprechverse und Geschichten werden spontan, geplant oder experimentell gestaltet – in Bewegung, mit Instrumenten oder in freier Improvisation und Theater-Form. 

Schulung des Gehörs: Tonhöhe, Tondauer, Lautstärke, Klangfarbe, Ausdruck, aktives Musikhören und Zusammenspiel in der Gruppe. 

Spielerische Einführung der Musiklehre: Rhythmische Muster, graphische und traditionelle Notation, Notenschlüssel, Rhythmussprache, musikalische Zeichen und Formen. Im elementaren Instrumentalspiel lernen die Kinder verschiedene Instrumente kennen und spielen. Sie machen Erfahrungen im Zusammenspiel und im Begleiten von Liedern, Bewegung und Tanz.

Anregung und Förderung: Phantasie, Kreativität, Emotionalität, Sprachkompetenz, Selbständigkeit, Sozialisationsfähigkeit, Konzentrations- und Merkfähigkeit. Sensibilisierung der taktilen, visuellen und auditiven Wahrnehmung.

Vorbereitung Instrumentalunterricht: Kennenlernen der verschiedenen Instrumentenfamilien, eigenes Ausprobieren in Zusammenarbeit mit den Instrumental-Lehrkräften der Musikschule Werdenberg.