Lehrpersonen

Bernhard Klas
+43 699 1942 8437
bekl@mswberg.ch

Sandra Schmid
+41 78 608 96 62
sasc@mswberg.ch

Holzblasinstrumente

Klarinette

Die Klarinette ist ein transponierendes Musikinstrument aus der Familie der Holzblasinstrumente. Der Korpus der Klarinette besteht üblicherweise aus Grenadillholz, manchmal auch aus Buchsbaum-, Ebenholz oder Kunststoff. Die Klappenmechanik ist in der Regel aus versilbertem Neusilber, selten aus Messing, Silber oder Gold. Das Klarinettenmundstück ist mit einem einfachen Rohrblatt ausgestattet. Beim Blasen erzeugt dieses Holzblatt durch seine Schwingung den unvergleichlichen Klarinettenklang.

Die Klarinette hat einen vergleichsweise grossen Tonumfang und ein sehr breites Klangspektrum, was ihr sehr viele Stilrichtungen eröffnet (Klassik, Jazz, Rock, Popular- und Worldmusik). Die Klarinettenfamilie erstreckt sich von der grossen und sehr tiefen Kontrabassklarinette bis hin zur hohen Sopran-Es-Klarinette.

Im Klarinettenunterricht an der Musikschule Werdenberg wird vorwiegend das französische oder Böhmsystem unterrichtet.

Anwendung

Die Klarinette wird sowohl als Soloinstrument, als auch in Kammermusik, im Orchester, in der Blasmusik, im Jazz sowie in der Volks- und Unterhaltungsmusik verwendet.

Anforderungen

Der Unterrichtsbeginn erfolgt idealerweise zwischen dem 9. und 10. Lebensjahr, sofern die physischen Voraussetzungen erfüllt sind (ausreichende Hand- bzw. Fingergrösse). Wichtig sind ausserdem geistige und motorische Fähigkeiten. In Ausnahmefällen kann nach Absprache mit der Lehrperson auch in jüngerem Alter mit dem Klarinettenunterricht begonnen werden.

Unterricht

Der Klarinettenunterricht findet nach einem ganzheitlichen Grundsatz statt. Um die Spielpraxis zu fördern wird der Individualunterricht wahlweise durch Spielkreise, Ensembleunterricht, Jugendorchester und Bands ergänzt. Die Musikschule bietet ausserdem Musiktheoriekurse an, um das musikalische Verständnis zu vertiefen.

Ebenso besteht nach etwa einem Unterrichtsjahr die Möglichkeit, in den Jugendformationen der örtlichen Blasmusikvereinen mitzuwirken.