Volksschüler

Musikalische Grundschule

«Musikalische Grundschule» gehört im Kanton St. Gallen seit 2008 zur Lektionentafel des zweiten Kindergartenjahres und der ersten Primarklasse. Ziel des Regelfachs ist, musikalische Anlagen und Fähigkeiten zu entfalten sowie eine positive Beziehung zur Musik aufzubauen. Kinder erhalten die Möglichkeit, Musik und Bewegung sowie Singen und Sprechen auf vielfältige Weise zu erleben und für sich zu entdecken. Die musikalische Grundschule ergänzt und vertieft den Musikunterricht auf der Volksschule.

Instrumental-, Vokal- und Tanzunterricht

Instrumente erlernen, musikalische Fertigkeiten verfeinern. Die Musikschule Werdenberg unterrichtet Volksschüler, Jugendliche und Erwachsene – Anfänger, Wiedereinsteiger oder versierte Musikliebhaber, die ihr Können auffrischen oder neue Impulse erhalten möchten. Der Unterricht erfolgt in Einzel- oder Gruppenlektionen. Musikschülerinnen und Musikschüler sollen ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen entsprechend bestmöglich gefördert werden.

Anschlussangebote

Aufbauend auf der musikalischen Grundschule bietet die Musikschule Werdenberg das Instrumentenkarussell an. Im Rahmen eines Schuljahres lernen die Musikschülerinnen und Musikschüler während jeweils sechs Lektionen die Instrumente Violine, Gitarre, Klavier, Blockflöte und Kinderhorn kennen. Der spielerische Blockflötenunterricht für Anfänger in Dreier- und Vierergruppen bildet eine gute Basis für den späteren Instrumentalunterricht oder als Vorbereitung für ein Blasinstrument. Die Kinderchöre «SingMüüs» und «Simsalasing» laden wöchentlich zum gemeinsamen Musizieren ein.

Gruppenangebote

Erfahrungen im wöchentlichen Zusammenspiel mit mehreren Instrumenten und in der Gruppe werden in Ensembles, Orchestern und Chören gesammelt. Die Besetzungen beinhalten mehrheitlich Streichinstrumente – Blas- und Schlagwerkinstrumente sowie Harfe werden nach Möglichkeit integriert. Im Vordergrund stehen die Streicherschulung, das Zusammenspiel und die Förderung der sozialen und gesellschaftlichen Aspekte. Mittels ausgewählter Literatur werden die jungen Instrumentalistinnen und Instrumentalisten – ob in Kinder- oder Jugendgruppen – auf den Übertritt in das Jugendorchester vorbereitet. Der Kinderchor entwickelt Atemtechnik, Stimm- und Gehörbildung. Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Stärkung der Konzentrations- und Ausdrucksfähigkeit dar. Gesungen wird mit vielseitigem, ein- bis dreistimmigem Liederrepertoire in verschiedenen Stilrichtungen.

Workshops

Die Bereiche Popular- und Rockmusik fokussieren das gemeinsame Musizieren in Bands. Workshops unter fachkompetenter Leitung ermöglichen, Erfahrungen zu sammeln. Anhand dem Nachspielen von einfachen Songs aus dem Pop- oder Rockbereich lernen die Teilnehmenden die stilspezifische Interpretation. Ein weiterer Bestandteil ist der Umgang mit dem elektronischen Equipement und dessen Einsatzbereich. Erste Banderfahrungen werden ermöglicht und helfen, eigene Projekte zu lancieren. Im Jazz-Rock-Workshop wird anhand einfacher Standards – vom Bluesschema über Latin bis zur Modalkomposition – die stilspezifische Interpretation erlernt. Improvisation nimmt einen wichtigen Platz ein.